Victorinox Koffer im Test

Die Victorinox Koffer ziehen alle Blicke auf sich. Denn das auffallende Format in der quadratischen Optik steht für modernes Design und bietet Platz für die multimediale Unterhaltung.

Auffallen mit den Victorinox Koffer im Test

Die Inhaber der getesteten Victorinox Koffer fallen gerne auf. Das Format der Koffer scheint quadratisch und die Oberfläche ist mit einem besonderen Glanz versehen. Hochwertige Verarbeitung und die Veredelung der Materialien werten die Produkte noch einmal auf. Auf diese Weise kann mit einem Trolley noch ein zusätzliches Gepäck transportiert werden. Folgende Merkmale zeichnen diese Produktserie aus:

  • Extra breit
  • Ultraleicht
  • Schneller Zugriff auf Smartphone, Tablet und Laptop
  • Bequemes Packen durch Schnellzugriffsöffnung
  • Perfekte Griffigkeit durch Doppelrollen
  • Bayer-Polycarbonat zu 100 Prozent bruchfest

Die ausgewählten getesteten Victorinox Koffer erlauben einen schnellen Zugriff auf die Dinge des täglichen Lebens, wie Smartphone, Laptop und Tablet. Die innovativ gestalteten Koffer lassen sich auf zwei Arten packen, einerseits durch die Öffnung des Hauptfaches, andererseits durch den praktischen Schnellzugriff. Die Victorinox Koffer sind zu 100 Prozent bruchfest, dafür wurde das Bayer-Polycarbonat entwickelt. Kantenverstärkungen erhöhen die Qualität dieser Produkte. Die besonders flüsterleisen Rollen geben dem Koffer einen höchstmöglichen Bewegungsspielraum, da sich diese um 360 Grad, also um ihre eigene Achse drehen können. Für Reisen in die USA sind die Produkte aufgrund des TSA-Schlosses bestens geeignet.

Fazit für die Victorinox Koffer im Test

Höchste Qualität und ein atemberaubendes Design sowie die hochentwickelte Verarbeitung bester Materialien fallen bei diesen Produkten – Victorinox Koffer – besonders auf.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Back to Top ↑