Tragegurt für Koffer und Taschen im Test

Reise soll bequem sein und nichts an Komfort vermissen lassen. Daher möchten Reisende an zusätzlichen Ausstattungen bei ihrem Reisegepäck – dem Tragegurt – nicht sparen. Im Test werden daher alle Gegebenheiten des angenehmen Reisens mit dem Koffergurt genau beachtet.

Ein stabiler Tragegurt ist besser für die Haltung geeignet

Viel Reisen darf der Gesundheit und der Haltung nicht schaden. Deshalb ist darauf zu achten, dass der Tragegurt für die gewünschten Lasten in Frage kommt. Nur ein bestandsfähiger Gurt trägt zum Reisevergnügen bei. Dabei ist auf die Zusammensetzung des Materials besonders zu achten:

  • Strapazierfähiges Gewebe
  • Stufenlos in der Länge verstellbar
  • Schnellverschluss aus Kunststoff oder Metall
  • Variabler Schulterpolster
  • Robust und wetterfest

Der getestete Tragegurt muss unbedingt über einen Schulterpolster verfügen, damit die zu tragenden Lasten gut verteilt werden. Außerdem muss das Gewebe strapazierfähig und robust sein. Im Falle von Regen oder Schnee, darf das keine Auswirkungen auf den Gurt haben. Leicht an den Koffer anzubringen und trotzdem stabil sein, ist ein weiteres Merkmal an den Tragegurt. Da die Reisenden variieren können, ist die Verstellbarkeit der Länge sehr wichtig. Wenn knallige Farben bevorzugt werden, ist der Wiedererkennbarkeitswert des Koffers am Fließband gegeben.

Fazit für die getestete Ausstattung Tragegurt

Ein Tragegurt trägt wesentliches zum Reisekomfort bei, deshalb ist Stabilität besonders wichtig. Das Nachziehen sowie das Tragen des Koffers oder der Reisetasche müssen gewährleistet sein. Selbstverständlich verfügen die getesteten Tragegurte über verstellbare Schulterpads, um den Körper des Reisenden zu schützen. Metallschnallen bieten weitere Sicherheit beim Tragen des Gepäcks.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Back to Top ↑