Handgepäck Test – Boardgepäck im Check

Fluggesellschaften bieten die Möglichkeit Gepäckstücke mit an Board des Flugzeugs zu nehmen. Diesen Gepäckstücken sind Richtlinien auferlegt, an die sich die Tasche, der Rucksack oder Trolley halten muss. Die Empfehlung der liegt bei Maßen von 25 × 45 × 56 cm. Die Hersteller haben sich auf den regen Flugverkehr und die Bedürfnisse der Passagiere eingestellt. So finden sich zahlreiche Gepäckstücke auf dem Markt, die den Anforderungen der Airlines gerecht werden. Damit Sie bereits vor dem Flug mit allen Wassern gewaschen sind, stellen wir die gängigsten und neusten Modelle an Handgepäckstücken auf den Prüfstand. Worauf es beim Handgepäck ankommt und welches Modell im Test abhebt und die Konkurrenz am Boden zurücklässt, lesen Sie wie folgt.

Handgepäck – Schneller Zugriff

Eine oft vernachlässigte Eigenschaft beim Kauf des Handgepäcks ist die Möglichkeit zur Organisation, sowie der schnellen Zugriff auf das Gepäckgut. Während Pilotenkoffer für Pendler die wohl beste Organisation bieten, sind die gängigen Ansprüche von Gelegenheits-Jettern an das Handgepäck eher auf das Fassungsvermögen bezogen. Auf jeden Fall fährt, bzw. fliegt man gut damit die erlaubten Gepäckmaße von 25 x 45 x 56 cm auch zu nutzen.

Handgepäck – Mobilität

Neben der Organisation und dem Fassungsvermögen gilt für das Handgepäck vor allem die Mobilität als K.O.-Kriterium. Das Handgepäck wird stets bei sich geführt, so dass eine einfache Handhabung Pflicht ist. Hier kommt es auf vorrangig auf die kugelgelagerten Rollen des Koffers an. Trolleys gibt es in zwei gängigen Ausführungen. Als Upright Koffer mit zwei Rollen und als Spinner mit gleich vier Rollen. Während Spinner sich auch im Stand drehen und wenden können, wird ein Koffer auf zwei Rollen auf einem Standfuß zum stehen gebracht. Letzterer ist weniger flexibel.

Handgepäck – Das darf rein

Neben den Vorgaben für die maximalen Maße des Handgepäcks gibt es auch weitere Vorschriften, die sich auf den Inhalt des Gepäckstücks beziehen. Neben den selbstverständlichen Waffengesetzen sind es vor allem Flüssigkeiten, auf die Passagiere bedacht sein müssen. Es gilt ein Flüssigkeitsverbot im Handgepäck. Wollen Sie trotzdem Flüssigkeiten im Handgepäck mit sich führen, sind die in einen Plastikbeutel zu verstauen und zu verschließen. Eigentlich sollten diese Beschränkungen im April 2013 gelockert werden, doch wurde nichts daraus. Erst im Jahre 2014 sollen die Gesetze gelockert werden.

Flüssigkeiten seperat verpackt

Handgepäck - das darf rein

One Response to Handgepäck Test – Boardgepäck im Check

  1. Kevin Schiffer says:

    Ich mache häufig Kurzreisen, da reicht Handgepäck für den Flug völlig aus. Wichtig ist mir nur, dass das Handgepäck groß genug und schön leicht ist, damit ich noch ein Stück mehr mitnehmen kann. Es ist ja kein Problem, wenn ich meine Kosmetika in einem Plastikbeutel verstaue und mitnehme. Ich habe einen leichten Trolley aus Stoff als Handgepäck.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Back to Top ↑